SINNER Datenservice GmbH

Hintergrund
Über uns | Geschichte

Geschichte

Software-Kompetenz seit 1978

Bereits 1978 gründete Manfred Sinner die Sinner Datenservice GmbH als mittelständisches Softwarehaus. Der Firmensitz, ursprünglich in Grömitz, wurde 1980 nach Hamburg verlegt.

1988 erfolgte durch Marion Sinner, die Frau des Firmengründers, und Fritz Brendle die Ausgründung der eigenständigen Sinner Datenservice GmbH Berlin. Der Geschäftssitz befand sich in Berlin Moabit, in unmittelbarer Nähe des heutigen Innenministeriums.

Unser wichtigstes Produkt war PRO-VIEH, ein professionelles Branchenpaket für die Nahrungs-, Genussmittel- und Fleischverarbeitende Industrie, das wir erfolgreich am Markt positionieren konnten. Die kontinuierliche Weiterentwicklung dieses Produkts sicherte uns und unseren Kunden die Basis anhaltenden Erfolgs.

Unsere Kunden rekrutierten sich in den Anfangsjahren in erster Linie aus einer Software-Partnerschaft mit NIXDORF. Im Laufe der Zeit erweiterte sich unser Kundenkreis, hauptsächlich über Mundpropaganda zufriedener Bestandskunden. Über Partnerschaften mit weiteren Hard- und Softwareherstellern verbreiterte sich unsere Kundenbasis im Laufe der Jahre allmählich weiter.

1989 stieß Alexander Rosenberg zu uns. Zunächst als Programmierer angestellt wurde er im April 1992 zum Geschäftsführenden Gesellschafter, während Frau Sinner das Unternehmen zu diesem Zeitpunkt verließ.

Im Sommer 1994 verlegten wir unseren Sitz an den nördlichen Berliner Stadtrand und bezogen unsere neuen Büroräume in Mühlenbeck, von denen aus wir noch heute - fernab der Innenstadthektik - für unsere Kunden da sind.

Aufgrund veränderter Anforderungen und Kundenwünsche erweiterten wir unser Angebotsprofil und bieten seit 2002 in Kooperation mit der MMS SystemService neben Software auch IT-Systeme und die komplette Betreuung der beim Kunden installierten IT-Infrastruktur an.